Chor

 

Die Mödlinger Singakademie wurde 1919 von Prof. Rudolf Knarr gegründet, um am Entstehungsort von Beethovens „Missa solemnis“ eine regelmäßige Aufführung dieses Monumentalwerks zu ermöglichen. Gleichzeitig wurde eine Musikschule ins Leben gerufen, um auch Orchestermusiker dafür heranzuziehen. Beide Institutionen sind heute sehr bedeutende Teile des Mödlinger Kulturlebens.

 

Neben Beethovens Hauptwerk wurden von der MSA in bisher über 95 Jahren fast alle großen Chor- und Orchesterwerke einstudiert und in der Mödlinger Stadtpfarrkirche St. Othmar, in den letzten Jahren auch andernorts, vor allem im Großen Saal des Musikvereins in Wien, zur Aufführung gebracht.

Der Chor der MSA wird seit 2003 sehr erfolgreich von Prof. Antal Barnás geleitet, der auch die künstlerische Gesamtleitung bei den Konzerten innehat. Die MSA pflegt eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Solisten der Wiener und Budapester Staatsoper, dem Niederösterreichischen Tonkünstlerorchester, der Cappella Savaria, der Cappella Istropolitana und anderen namhaften internationalen Orchestern.